Bildungswege in Haus Nordhelle

Unser Jahresprogramm

Einleitung 

Als Bildungsstätte bietet Haus Nordhelle in Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Iserlohn ein vielfältiges Bildungsprogramm in den Bereichen der Familien- und Erwachsenenbildung sowie der beruflichen Bildung an. Mit seinem Bildungsprogramm spricht Haus Nordhelle Privatpersonen, Familien und Unternehmen im Märkischen Kreis und der Region an.

Aus unterschiedlichen Bildungsbereichen können Sie das für Sie passende Seminarangebot auswählen. Qualifizierte Referenten und Coaches vermitteln die Inhalte nicht nur, vielmehr machen sie sie erlebbar.

Schauen Sie durch unseren Weiterbildungskalender und wählen Sie Ihre Fort- oder Weiterbildung entweder nach Themengebiet oder nach Datum aus. Gerne beraten wir Sie zu den unterschiedlichen Angeboten – sprechen Sie uns an.

Änderungen und Irrtum im Kalender vorbehalten.
August 2017

Für diesen Monat sind keine weiteren Veranstaltungen geplant.

Hier sehen Sie eine Vorschau der geplanten Veranstaltungen im nächsten Monat.

16. Fachtagung der Initiative

Leitung:
Ansgar Röhrbein

Info:
Kosten: 55,00 € (Seminargebühr u. Verpflegung)

Zielgruppe: Psychosozial u. pädagogische Fachkräfte der Region

Anmeldung: Claudia Neuhäuser; E-Mail

 

16. Fachtagung der Initiative "Kindeswohl heute"

Irgendwo im Nirgendwo - Wie das Internet nicht nur Kinder und Jugendliche verändert

Die Initiative „Kindeswohl heute“ lädt zu ihrer 16. Fachtagung ein:

Am Montag 11.12.2017 lädt die Initiative „Kindeswohl heute“ zu ihrem inzwischen 16. Fachtag in Haus Nordhelle ein. Dieses Mal stehen das Internet und die virtuellen Welten und die daraus resultierenden Veränderungsprozesse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene  im Mittelpunkt der Veranstaltung. Wieder einmal ist es gelungen viele Kooperationspartner(innen) für den Fachtag zu gewinnen und ein abwechslungsreiches Programm zusammen zu stellen.

Zu den Inhalten:

Das Netz – der Cyberspace – ist mittlerweile fester Bestandteil unseres Lebens und betrifft nahezu alle Bereiche unseres menschlichen Daseins - ob Familie, Freundschaft oder Liebe, Beruf und Business, Gesundheit, Vorsorge und vieles mehr. Nicht nur, dass wir immer mehr Dinge unseres Alltags online abwickeln, wir verbringen immer mehr Zeit mit persönlichen Lebensbereichen.

Gerade für Kindheit & Jugend verändern sich sämtliche Koordinaten, denn das Leben findet immer mehr im Netz statt. Die persönliche Entwicklung & Identitätsbildung, überhaupt die gesamten Prozesse der Pubertät werden dadurch immer stärker Online beeinflusst.

Jeder handelt ständig Online - nur mit dem feinen Unterschied, dass man körperlich nicht direkt anwesend ist. Man agiert in den Weiten des Internets bequem vom Bildschirm oder Touchscreen aus. Und diese Trennung von Handlung und physischer Teilnahme verändert Denken, Fühlen und auch konkretes Verhalten (Katzer, 2016). Die digitale Revolution beeinflusst damit nicht nur unser äußeres Umfeld.

Wir müssen uns immer mehr damit auseinandersetzen was Online mit unseren Gefühlen, unserem Denken und unserem Verhalten passiert. Dabei kann uns das Netz leicht auf falsche Fährten lenken. Digitale Wahrnehmungsfehler und virtuelle Fremdbestimmung beeinflussen Zeitgefühl, Privatheit oder Selbstwahrnehmung. Auch befinden wir uns immer mehr in einem Spagat zwischen virtueller Online-Identität und Alltags-Ich, zwischen digitalem Voyeurismus, Facebook-Sucht und virtuellem Heldentum, zwischen emotionaler  Abstumpfung und Verrohung im öffentlichen Diskurs. Unsere Online und Offline Welten sollten wir nicht länger getrennt voneinander betrachten.

Das Internet ist damit ein neues Koordinatensystem, das umfassende Auswirkungen auf unser Erleben,  Handeln und unsere Beziehungen hat.  

Vor diesem Hintergrund sollen an diesem Fachtag verschiedene Einflüsse des Internets auf Kindheit & Jugend, aber auch Erwachsene diskutiert werden.

 

Programm:

09.00 Uhr Stehkaffee

09.30 Uhr Begrüßung und Einstimmung

09.45 Uhr Vortrag Dr. Catarina Katzer:
„Das Internet als neues Koordinatensystem für Fühlen, Denken und Handeln“

11.15 Uhr Fragen und Diskussion zum Vortrag

12.00 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Vorstellung der unterschiedlichen Workshops:

  1. Dr. Catarina Katzer: Lernen aus dem Netz
  2. Stefan Herholz: Zwischen Bildungsauftrag und Blaulichtnachrichten – Einblicke in die Arbeit einere Online-Redaktion
  3. Jochen Becker: Online-Beratung als Erfolgsmodell
  4. Gerd Engmann: Gelingende Medienerziehung im neuen Koordinatensystem

 15.15 Uhr Lebendiges aus der Online-Gruppe

16.00 Uhr Ende

 

Zu den Referent(inn)en:

Dr. Catarina Katzer,  Cyberpsychologie, Medien- und Jugendforschung, Köln

Stefan Herholz, Onlineredakteuer Märkischer Zeitungsverlag / WA-Mediengruppe, Lüdenscheid

Susanne Bisterfeld, Leiterin AWO-Beratungsstelle, Meinerzhagen

Jochen Becker, AWO-Beratungsstelle, Meinerzhagen

Gerd Engmann, Beratungsstelle für Familie und Schulpsychologie Lüdenscheid

 

Die Beteiligten der Initiative:

Christian Graf, Haus Nordhelle

Stefan Hesse, Jugendamt der Stadt Lüdenscheid

Beatrix Hostert, Kath. Kindertageseinrichtung

Meinolf Hammerschmidt, Jugendamt des Märkischen Kreises

Ansgar Röhrbein, Märkisches Kinderschutz-Zentrum

Susanne Schluckwirth, Kompass Attendorn

Ursula Speckenbach, Jugendamt der Stadt Lüdenscheid

Mürvet Yüksel Karakoc, My Lebenskraft

 

Kosten:

55,00 €  (Seminargebühr & Verpflegung)

 

 

Montag, 11.12.2017, 09:00 Uhr bis Montag, 11.12.2017, 16:30 Uhr