Bildungswege in Haus Nordhelle

Unser Jahresprogramm

Einleitung 

Als Bildungsstätte bietet Haus Nordhelle in Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Iserlohn ein vielfältiges Bildungsprogramm in den Bereichen der Familien- und Erwachsenenbildung sowie der beruflichen Bildung an. Mit seinem Bildungsprogramm spricht Haus Nordhelle Privatpersonen, Familien und Unternehmen im Märkischen Kreis und der Region an.

Aus unterschiedlichen Bildungsbereichen können Sie das für Sie passende Seminarangebot auswählen. Qualifizierte Referenten und Coaches vermitteln die Inhalte nicht nur, vielmehr machen sie sie erlebbar.

Schauen Sie durch unseren Weiterbildungskalender und wählen Sie Ihre Fort- oder Weiterbildung entweder nach Themengebiet oder nach Datum aus. Gerne beraten wir Sie zu den unterschiedlichen Angeboten – sprechen Sie uns an.

Änderungen und Irrtum im Kalender vorbehalten.
Dezember 2017

Für diesen Monat sind keine weiteren Veranstaltungen geplant.

Hier sehen Sie eine Vorschau der geplanten Veranstaltungen im nächsten Monat.

Ruhe finden von Beruf und/oder Alltag ...

Leitung:
Susanne Gatzke

Info:
Kurs-Nr. 4.03.1
Veranstaltungsort: Haus Nordhelle

Kosten pro Termin:
Seminargebühr: € 70,00
Verpflegung: € 29,50

Anmeldung: Claudias Neuhäuser

 

Ruhe finden von Beruf und/oder Alltag ...

Ein Tag des Innehaltens und der Muße

Möchten Sie innehalten vom Alltag und / oder die Natur genießen, um mit frischem Schwung wieder durch- oder mit kreativen Ideen wieder zu starten?

Unser Anliegen ist es, Ihnen eine Möglichkeit anzubieten, sich selbst Zeit zu schenken, Entspannungssequenzen, Körperübungen, Raum zum Selbstmanagement, sowie ein Waldspaziergang bilden den Rahmen dieses Workshops.

Können Sie sich Zeit, sich den eigenen Gedanken, Wünschen und einem besonderen Erleben zu widmen.

Samstag, 01.04.2017, 09:30 Uhr bis Samstag, 01.04.2017, 17:00 Uhr
 
 
Man sollte viel mehr Zeit mit glücklich sein verbringen

Leitung:
Meike Foegen

Info:
Kosten: Seminargebühr inkl. Unterkunft und Verpflegung Erwachsene € 30,00; Kinder frei

Anmeldung: Claudia Neuhäuser

 

Man sollte viel mehr Zeit mit glücklich sein verbringen

Die Tagung richtet sich an alleinerziehende Mütter und ihre Kinder im ALG II Bezug.

Glücklich sein klingt einfach und fällt einem doch oft viel zu schwer. Wir wollen uns gemeinsam aber auch einzeln auf die Suche nach unserem persönlichen Glück begeben. Was gibt uns Kraft und wovon würden wir uns lieber trennen, weil es Kraft raubt?

Mit Spielen, Basteln uns Singen wollen wir drinnen und draußen die Leichtigkeit der gemeinsamen Stunden genießen und stark und glücklich zurück in den Alltag starten.

Bitte auf jeden Fall dem Wetter angepasste Kleidung mitbringen und feste Schuhe.

Freitag, 21.04.2017, 17:00 Uhr bis Sonntag, 23.04.2017, 15:00 Uhr
 
 
Gesundheitsbewusstes Wandern und Yoga

Leitung:
Susanne Gatzke

Info:
Veranstaltungsort: Haus Nordhelle

Kosten:
Seminargebühr: € 70,00
Verpflegung: € 29,50

Anmeldung: Claudia Neuhäuser

 

Gesundheitsbewusstes Wandern und Yoga

Yoga hat Sie schon lange interessiert? Sie haben Freude am Wandern? Dieses Seminar lädt Menschen ein, die eine Kombination aus Yoga und Wandern, bewegen - rasten, reden - schweigen, wünschen. Der nächste Termin findet am 01.09.2017 statt.

Der Tag beginnt mit leichten Yogaübungen; dieses werden mit der Atmung berbunden, Yogaübungen unterstützen u.a. die Aufmerksamkeit und verbessern die Konzentration. Die Verknüpfung "Bewegung und Atmung" schult Körper und Geist und ermöglicht dadurch einen Weg zur Entspannung, Harmonie und mehr Körperbewusstsein. Das Wandern schließt sich langsam und achtsam an.

(Dauer / Länge der Wanderung und der Yogaeinehiten werden der Wetterlage angepasst).

Samstag, 20.05.2017, 09:30 Uhr bis Samstag, 20.05.2017, 17:00 Uhr
 
 
- Hilfe - die mir hilft

Leitung:
Joachim Stöver

Info:
Veranstaltungsort: Haus Nordhelle

Kosten:
Seminargebühr: € 105,00
EZ/Verpflegung: € 220,00
DZ/Verpflegung: € 165,00

Anmeldung: Claudia Neuhäuser

 

- Hilfe - die mir hilft

Sie brauchen, annehmen und ablehnen. Hilfe annehmen, einfordern und ablehnen ist oft eine enorme innere Anstrennung, sie zu geben und Grenzen zu akzeptieren, ebenso. Bewegung und Gespräch begleiten wie bisher die Tagung, kreatives Arbeiten bekommt in diesem Jahr besondere Aufmerksamkeit. Ein Seminar für Aphasiker und ihre Angehörigen.

Von Anfang unseres Lebens an, brauchen wir Hilfe und wollen gleichzeitig immer weniger abhängig davon werden, Selbständig zu leben, ist das große Ziel.

Die Erfahrung der Aphasie, die Erfahrung als Angehöriger verändert die Notwendigkeit und Einstellung zur Hilfe grundlegend. Nicht mehr selbständig alltägliche Aufgben erledigen zu können, darum bitten zu müssen, einen Brief zu schreiben, die Knöpfe am Hemd zu schließen, ein Brötchen aufzuschneiden, ganzu zu schweigen von pflegerischen Hilfen, das fordert mich selbst und alle, die helfen.

"Bitte nicht helfen, es ist so schon schwer genug", Humor löst sicher manche solcher Situationen. Klarheit, Abrenzung und das Eingestehen der eigenen Grenzen ebenfalls.

In diesen Tagen werden wir Erfahrungen teilen, etwas Neues zu wagen und miteinander darauf aufpassen, "dass sie hier nicht geholfen bekommen."

 

Montag, 21.08.2017, 17:00 Uhr bis Donnerstag, 24.08.2017, 14:00 Uhr