Unser Haus

Beeindruckend. Individuell. Erlebenswert.

Unser Haus

Modern. Elegant. Gemütlich.

Unser Haus

Gesundes Essen. Gesunde Gäste.

Tagungshotel mit Tradition - 36 Jahre Haus Nordhelle in Meinerzhagen 

Haus Nordhelle wurde im Jahr 1980 als evangelische Tagungsstätte in Trägerschaft der Kirchenkreise Iserlohn, Lüdenscheid, Plettenberg, Siegen und Wittgenstein in Meinerzhagen eröffnet.

Die Grundüberlegung zum Bau der Evangelischen Tagungsstätte Haus Nordhelle lag darin, eine Freizeit- und Tagungsstätte für die Gemeinden und deren Gruppen, sowie die kirchlichen Werke und Kirchenkreise zu schaffen. Ebenso wollte man sowohl ein Ort der Stille und Einkehr sein, als auch eine Stätte der Bildung und Begegnung.

Das evangelische Tagungshaus entwickelte sich im Laufe der Jahre von einem Treffpunkt der Gemeinden zu einer überregional geschätzten Bildungs- und Tagungsstätte für kirchliche, private und berufliche Gruppen gleichermaßen.

Doch über 30 Jahre Beherbergungs- und Tagungsbetrieb hinterließen Spuren am Haus und der Einrichtung. So beschlossen die Synoden der mittlerweile nur noch zwei in Trägerschaft befindlichen Kirchenkreise, Iserlohn und Lüdenscheid-Plettenberg, die Renovierung und den Umbau des evangelischen Tagungshauses im Jahr 2014.

Wort im Grundstein von Haus Nordhelle (Psalm 36,7) 

"Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben.“

Ein klares Bekenntnis zu Haus Nordhelle – Aufbruch 2015!

Als Tagungszentrum mit professioneller Tagungstechnik, einem modernen Übernachtungsbetrieb und eigener Kapelle öffnete Haus Nordhelle im Herbst 2014 wieder seine Pforten. Es vereint dabei auf besondere Weise den urtypisch ruhigen Charakter eines christlichen Hauses und die Lebendigkeit eines gefragten Übernachtungs- und Tagungsbetriebs.

Zahlreiche Freizeiteinrichtungen, wie das Schwimmbad, die Spiel- und Sportplätze sowie die Gemeinschaftsräume fördern ein harmonisches Miteinander. Für seinen guten Service am Gast und seine hervorragende biozertifizierte Küche ist Haus Nordhelle überregional bekannt.

Mit der Umstrukturierung der hauseigenen Weiterbildung werden neben der klassischen Familien- und Erwachsenenbildung auch berufliche sowie präventions- und gesundheitsorientierte Bildungsinhalte angeboten.

Im Jahr 2015 feierte Haus Nordhelle dank des Umbaus und der Renovierung sein 35-jähriges Bestehen. Nicht nur der besondere Charme und die Tradition des Hauses, sondern auch die langjährige Erfahrung im Bildungs- und Tagungssektor machen das Tagungszentrum in Meinerzhagen bei den Gästen so beliebt.

Unter dem Leitsatz „Begegnung leben" steht Haus Nordhelle seither allen Gästen offen – kirchlichen Gruppen, Urlaubern und Geschäftsreisenden, sowie Weiterbildungsinteressierten und Tagungsgästen. Ein geschicktes Belegungsmanagement garantiert dabei eine homogene Gästegruppe und somit einen erholsamen Aufenthalt in Haus Nordhelle.

 

Übernachtungen, Urlaube, Tagungen, Feiern - Unsere Bildergalerie

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von unserem schönen Tagungszentrum in Meinerzhagen im Märkischen Kreis. Das Ev. Tagungszentrum Haus Nordhelle ist ein vielfältiger Ort für Groß und Klein inmitten der herrlichen Natur des Sauerlandes.

Entdecken Sie bereits auf den Fotos die Besonderheiten dieses großzügigen Hauses, mit seiner modernen Ausstattung und seinen vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und lassen Sie sich anschließend bei uns vor Ort von diesem inspirierenden Ort und seinem einmaligen Charme begeistern und anstecken.

 

Haus Nordhelle im virtuellen 360°-Rundgang

VCH Tagungsstätte  

VCH Hotel_Logo


 „Herberget gerne!“

(Hebräer 13,2; Römer 12,13) Nach alter Sitte Grundsatz aller VCH-Hotels

 

Das Ev. Tagungszentrum Haus Nordhelle ist ein Mitgliedsbetrieb der VCH-Hotelkooperation. Damit ist Haus Nordhelle eines von 67 VCH-Hotels in Deutschland und den angrenzenden Nachbarländern. In den VCH-Hotels wird der christliche Glaube gelebt und gleichzeitig für die Gäste in unaufdringlicher Weise erlebbar gemacht.

Dem Verband christlicher Hoteliers angeschlossen zu sein, bestärkt unsere Philosophie. So stehen die VCH-Hotels nicht zuletzt für eine christliche Führung, einen guten Service am Gast, ausgesprochene Freundlichkeit, Nachhaltigkeit, Gastlichkeit und Behaglichkeit.

Die Kapelle - das Herzstück des Hauses

Das neue Herzstück des Ev. Tagungszentrums Haus Nordhelle ist die hauseigene Kapelle. Man mag es kaum glauben - im Zuge des Umbaus ist hier aus einem Duschraum und dem Archiv eine kleine beeindruckende Kapelle entstanden. Große Glasfronten und ein architektonisch interessanter Lichtschacht sowie eine schlichte, sowie eine dezente, aber sehr stilvolle Ausstattung, machen die Kapelle zu einem ganz besonderen Ort. Wer Stille und Besinnlichkeit sucht, dem kommt insbesondere auch die ruhige Lage am Waldrand entgegen.

Unsere Kapelle ist auch für Pilgergruppen oder Wanderer als „Offene Kirche“ tagsüber zur Einkehr geöffnet. Durch den Kapelleneingang auf der Rückseite von Haus Nordhelle erreichen Sie diesen besonderen spirituellen Ort.

Rund 30 Personen finden Platz in der Kapelle des Evangelischen Tagungszentrums. Die musikalische Begleitung der Andachten erfolgt am Keyboard.

Ob Sie in der kleinen Kapelle einen Gottesdienst mit Ihren Konfirmanden gestalten, Ihrer Familienfeier einen festlichen Rahmen geben, Sie sich trauen und Ihr Kind taufen lassen wollen – das alles ist nach Voranmeldung möglich.

Unsere Tages- und Hausgäste können die Kapelle aber auch zu jeder Zeit zu einem stillen Gebet oder als Rückzugsort nutzen.

Alle Gäste sind jeden Mittwoch zu einer kurzen morgendlichen Andacht eingeladen. Hier verquickt Diakon Christian Graf aktuelle Themen mit christlichen Impulsen und ermutigt die Besucher so zum Nachdenken und zur Besinnung. In der Adventszeit regt unsere liebevoll eingerichtete „Pray Station" unsere Gäste zum Gebet und zur Selbstreflektion an. Ein Besuch lohnt sich!

Liebe Menschen in Nordhelle!

Jetzt, zum Abschied – auf die Schnelle,
danken wir für all Ihr tun,
daß Sie – ohne auszuruh'n,
jeder von uns Wohl-Sein schenken
und ganz unauffällig lenken.
Alles Schwere fällt hier ab,
Hoffnung bringt uns frisch auf Trab.
Auch für Sie beginnt die Zeit
mit viel Neuem, weit und breit.
Wenn auch Altes dann zerreißt,
bleiben wird Ihr guter Geist!
Blicken kann man: vor – zurück,
immer ist's das „Haus im Glück"!

Herzlichst gute Wünsche: Dita Ostermann-Schur
im Namen der Pfarrfrauen, 30.01.2014